In der folgenden Tabelle ist die tägliche Quecksilberaufnahme aus Amalgam-Füllungen, die zur Hälfte aus Quecksilber bestehen, aufgezeigt:
Die Tabelle zeigt eindrucksvoll, daß bei manchen Patienten sehr wenig Quecksilber abgegeben wird - also in biologisch unbedenklicher Konzentration - bei anderen aber sehr viel Quecksilber aufgenommen wird.
Das bedeutet, daß nicht verallgemeinert werden darf:

“Quecksilber ist schädlich” oder “Quecksilber ist unschädlich”:

Wovon hängt die Menge des freigesetzten Quecksilbers ab?:

  • der Anwesenheit von edleren oder unedleren Legierungen
    (also anderen unverblendeten Metallen im Mund)
  • der elektrischen Leitfähigkeit des Speichels
  • des PH-Werts des Speichels: ein saurer Speichel ist “aggressiver” als eine neutraler oder basischer Speichel
  • von den Essgewohnheiten: saure Speisen (Essig, Fruchtsäuren) greifen Amalgam und andere Legierungen deutlich mehr an.
  • mechanischer Belastung: z.B. Knirrschen
... und in der Mundhöhle sieht das dann so aus:

Schülerversuch: 4.Klasse Grundschule:
Wie entsteht Strom, Was ist Elektrizität

Galv-Element3

physikalische Grundlagen:
Galvanisches Element

was jede Hausfrau längst weiß....

Jede “Hausfrau” weiß, dass verschiedene Metalle sogar in der “Geschirrschublade” miteinander reagieren....

Abhilfe schafft nur eine Isolation
was wir schon lange mit Keramikverblendungen erreichen können.

hier gehts zum Kronenvergleich...

Elektrochemische Vorgänge an einer gegossenen Füllung im Mund

AG-Entfernung

Materialproblematik

Materialaustestung

Kronen im Vergleich100

Kronenvergleich

Politur

AG-Ausleitung

Mundhygiene

Die Halbwertszeit von Quecksilber beträgt 26 Jahre!
Ohne Ausleitung verbleibt das Quecksilber fast lebenslänglich im Organismus
Deshalb kommt Amalgam in unserer Praxis nicht mehr
zur Anwendung

zur Homepage

tolle Aufklärungsseite über Amalgam
Amalgam-Symptome
[Startseite] [Naturheilkunde] [Amalgam] [Materialaustestung] [Bioresonanz] [Akupunktur] [Homöopathie] [Magnetf.-Therapie] [Hypnose] [Zahnassoziation] [Kooperationspraxen]